Das Frettchentierheim Niederrhein

Das Frettchentierheim Niederrhein wird von dem Verein Frettchenasyl e.V. getragen. Die Mitglieder arbeiten alle ehrenamtlich und erfüllen folgende Aufgaben soweit Kapazitäten vorhanden:

  • Aufnahme von Fund- und Abgabefrettchen
  • Aufnahme von beschlagnahmten Frettchen (durch das Veterinäramt)
  • Tierärztliche Erstversorgung
  • Vermittlung in artgerechte Haltung

Unsere Vermittlungs- / Abgabetiere sind:

  • Parasitenfrei
  • Kastriert
  • Mit Microchip versehen
  • Mit dem Impfstoff Febrivac Dist geimpft (auf Wunsch auch gegen Tollwut: Wichtig bei Außenhaltung/Freilauf und Kontakt mit fremden Frettchen)
  • Falls notwendig entwurmt
  • Tierärztlich untersucht und zur Vermittlung freigegeben

    Sollte die Vermittlung in einem Alter erfolgen, wo die Tiere noch nicht kastriert werden konnten, so werden die Tiere auf Wunsch von uns kastriert. Ansonsten verweisen wir auf den Schutzvertrag.