Darf man ein ganzes Ei füttern?

Hartnäckig hält sich der Mythos, dass man Frettchen vom Ei nur den Dotter geben darf und nicht das Vollei.

Die Meisten wissen gar nicht woher diese Information herrührt und warum man nur Eigelb geben sollte.

Der Hype um das angeblich extrem gefährliche Eiklar hat seinen Ursprung in der Hühnerzucht. Bei Hühnern, die mit reinem Eiklar gefüttert wurden, wurden Mangelerscheinungen, die auf einen Biotinmangel zurück zu führen waren, festgestellt.

Dazu kurz erklärt: Angeblich Eiklar zerstört Biotin im Körper.

Im Eiklar sind ungefähr 40 verschiedene Proteinarten enthalten, davon circa 1,8 mg Avidin (ca. 0,05 % Prozent des Eiklar-Proteins) pro Ei. Ein Eigelb hat etwa 12,5 – 25 mcg Biotin (Vitamin H / B7).

Avidin ist ein tetrameres (Ein Tetramer ist in der Chemie und Biochemie eine Einheit, die aus vier Untereinheiten gebildet wird) Protein, das vier Biotin-Moleküle binden kann. Dies bedeutet, dass das Avidin maximal so viel Biotin binden kann, wie Biotin im Eigelb enthalten ist. Das bedeutet, dass dem Körper mit dem Eigelb genug Biotin zugeführt wird, um die negative Wirkung zu neutralisieren.

Man kann also bedenkenlos Vollei -inklusive den gesunden Proteinen im Eiklar- füttern.

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Hühnerei
https://de.wikipedia.org/wiki/Avidin
https://de.wikipedia.org/wiki/Eiklar